Weingut > Weinbau

Weinbau

Die Weinberge sind unser größter Schatz, den wir entsprechend hüten. Da noch viele weitere Generationen Weinbau auf unseren Feldern betreiben wollen, gehen wir behutsam vor. Eine gezielte Begrünung der Rebzeilen hilft den Böden, sich zu regenerieren, verhindert Erosion, führt Nährstoffe zu und gibt kleinen Insekten und Tieren Lebensraum. Die Bodenbearbeitung wird möglichst schonend mechanisch durchgeführt, beim Pflanzenschutz helfen biologische Mittel, wie z.B. Pheromone zur Verwirrung von Schadinsekten und ein nachhaltig kontrollierter Einsatz von Spritzmitteln gegen Pilzkrankheiten wie Mehltau. Der Rebschnitt verbleibt im Weinberg, um den natürlichen Kreislauf zu erhalten. Manche Weinberge werden sogar kaum noch zurückgeschnitten. Die sorgfältige Arbeit im Weinberg über das Jahr hinweg hat heute einen viel größeren Stellenwert als noch vor 25 Jahren. Gesunde Trauben sind hierbei wichtiger als große Erntemengen. Auf die Wetterkapriolen müssen wir jedesmal neu reagieren, so dass es immer weniger ein Standarprogramm für die Arbeiten gibt.

Verlauf der Rebe

Keller

Auch im Keller und vorher in der Traubenverarbeitung gilt: „weniger ist mehr“. So werden die Trauben möglichst unbeschädigt geerntet und auf die Kelter gebracht. Dort wird mit einem langsamen Pressvorgang der Saft vorsichtig herausgekeltert. Die Bitterstoffe aus den Stielen und Schalen gelangen nicht in den Most. Eine natürliche Klärung des Mostes durch eine Standzeit, in dem sich die Trübstoffe am Boden absetzen können und eine langsame schonende Gärung führen zu klaren, eleganten Jungweinen, die auf der Feinhefe reifen dürfen. Der Riesling lebt von der Komplexität seiner feinen Aromen, die so herausgearbeitet werden.

100 % Riesling aus eigenem Anbau

Die erste schriftliche Erwähnung von Riesling aus dem Jahre 1435 bezieht sich auf die Gemarkung Hochheim. Der Riesling ist die historische Rebsorte des Rheingaus und gilt weltweit als Königin der Weißweinrebsorten. Für uns ist logische Konsequenz, uns zu 100 % im Weißweinbereich auf den Riesling zu konzentrieren und unsere Begeisterung für Riesling weltweit zu demonstrieren. Wir wollen genau wissen, was in unseren Flaschen steckt. Daher verarbeiten und vertreiben wir nur Weine aus unserem eigenen An- und Ausbau. Alle Rebflächen liegen in Hochheim, die ältesten Weinstöcke sind über 60 Jahre alt.